Kooperationen

Montessori-Schule

Es wird für Volks- und Hauptschülerinnen und -schüler immer schwieriger, eine Ausbildungsstelle zu finden. Das gilt leider auch für unsere Schüler und selbst dann, wenn diese nachweislich gut und zuverlässig arbeiten. Auch unsere Schülerinnen und Schüler spüren die Folgen der allgemeinen Konjunktur­probleme, die sich in Deutschland auf Grund des Strukturwandels vermutlich noch verschärfen werden.

Wir haben den Kontakt zwischen Schule und Wirtschaft bereits intensiviert: durch Praktika ab der 7.Jahrgangsstufe, durch zahlreiche Betriebserkundungen, durch den Aufbau einer Datenbank, durch Planspiele etc.

Vorstand, Elternbeirat und Schulleitung der Montessori-Schule Dachau erfassen die Kompetenzen unserer Eltern systematisch; sie können von den Lehrkräften bei Bedarf abgerufen werden. Unsere Eltern sind für die Schule eine wertvolle Ressource, weil sie ihre Kompetenzen im täglichen Schulbetrieb einbringen können. Darüber hinaus besitzen sie berufliche und betriebliche Kontakte, die wir für die Schule aktivieren.

Unser Unterricht in der Oberstufe soll den Schülern helfen, sich für ihren Berufsweg zu entscheiden. Daraus ist die Idee der Kooperationsvereinbarungen entstanden, durch welche die Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft optimiert wird.

Mustervertrag

Hier können Sie die Mustervereinbarung der Kooperation ein­sehen.

Kontakt

Interessierte Unter­neh­mer können gerne Rektor Roland Grüttner kontaktieren.