Mittelstufe - Die Jahre der Orientierung

Die Mittelstufe umfasst fünf Klassen. In jeder Klasse gibt es Schülerinnen und Schüler aus der vierten, fünften und sechsten Jahrgangsstufe.

Montessori-Schule Dachau

Wie in der Grundstufe beginnt der Unterricht täglich um 8.25 Uhr und endet in der Regel um 12.40 Uhr. An manchen Tagen haben die Schüler eine sechste Stunde, die um 13.25 Uhr endet. Zusätzlich kann es einmal die Woche nachmittags Unterricht geben.

Entwicklungspsychologisch gesehen stellt das Alter von neun bis elf bzw. zwölf Jahren für das Lernen einen fast schon idealen Lebensabschnitt dar. Die noch von Märchen und Mythen geprägten ersten Schuljahre haben die Kinder nunmehr hinter sich gelassen. Ihr Denken bekommt deutlichere Konturen, wird kritischer und skeptischer. Es ist die Zeit, in der sie sowohl Weihnachtsmann wie Osterhase triumphierend ins Reich der Fabeln verweisen. Andererseits dauert es noch ein paar Jahre, bis ihr Lebensschiff ins reißende und schäumende Fahrwasser der Pubertät gerät. Es handelt sich um eine Entwicklungsphase, die fürs Lernen besonders viel versprechend erscheint. Kinder in dieser Altersstufe reagieren oft nüchtern und betont sachlich auf die sie umgebende Welt. Es verwundert nicht, dass Maria Montessori sie als kleine Naturwissenschaftler bezeichnete.

So erleben die Schülerinnen und Schüler ihren Schultag:

In der Regel bespricht die Lehrkraft in der Früh kurz mit ihren Schülern den Tagesablauf und die Hausaufgaben werden eingesammelt. Anschließend findet bis um 10.40 Uhr Freiarbeit statt. Sowohl im Klassenzimmer als auch auf dem Flur stehen den Schülern viele Arbeitsmaterialien zur Verfügung. Neben den Klassenlehrkräften unterstützen pädagogische Begleiterinnen die Schüler bei der Erledigung ihrer Aufgaben. Am Ende dieser Arbeitsphase notiert jedes Kind in ein spezielles Heft, welche Aufgaben es erledigt hat. Je nach Stundenplan kann der Schultag einmal die Woche mit Werken bzw. textilem Gestalten (WtG) anfangen.

Montessori-Schule Dachau

Ist die Freiarbeit beendet, gibt es eine kurze Brotzeit-Pause im Klassenzimmer. Anschließend gehen alle hinaus auf den Pausenhof, wo sie Gelegenheit für Spiel, Bewegung und Unterhaltung haben. Nach der Pause wird Fachunterricht erteilt. Dieser kann in Jahrgangs­gruppen stattfinden (Beispiel Englisch) oder auch im normalen Klassen­verband (Beispiel Kunst oder Deutsch).

Auch in der Mittelstufe gehören Unterrichts­gänge in die Natur, ins Museum, in Handwerksbetriebe usw. zum schulischen Alltag.

In der Regel fährt jede Klasse einmal im Jahr für zwei bis fünf Tage ins Schullandheim.

Pädagogisches Team Mittelstufe (4-6)

Evelyn Timmermann-RaischSchulleitung, Fachlehrerin
Sandra DietzKlassenlehrerin Bernsteinklasse
Leonard HeffelsKlassenlehrer Goldklasse
Silke KnallKlassenlehrerin Opalklasse
Melanie BöhnstedtKlassenlehrerin Smaragdklasse (Ganztagsklasse)
Claudia SimperlKlassenlehrerin Rubinklasse (Ganztagsklasse)
Wiltrud BurkardPädagogische Mitarbeiterin
Elisabeth FringsPädagogische Mitarbeiterin
Astrid HöglmüllerPädagogische Mitarbeiterin
Caroline HrmoneitPädagogische Mitarbeiterin
Jutta LeibleinPädagogische Mitarbeiterin
Liane OlbrzymekPädagogische Mitarbeiterin